CETA Pressemitteilungen - AKTUELL -

April 2018

CETA Testsysteme GmbH - Dichtheitsprüfung mit Druckluft Seite 8 von messekompakt: pdf  

 

Dichtheitsprüfung mit Druckluft

Viele anspruchsvolle Dichtheits-Prüfaufgaben erfordern den Einsatz eines Differenzdruckprüfgerätes. Typische Testgrenzwerte liegen in der Größenordnung von ca. 10 Pa/s. Dieser Prüfgerätetyp enthält zwei Drucksensoren: CETA setzt hier einen piezoresistiven Überdrucksensor für die Prüfdrucküberwachung und einen – in der Regel – piezoresistiven Differenzdrucksensor für die Druckverlustmessung ein

 

Dieser Artikel wurde veröffentlicht in:

News zur Control 2018 - Seite 8: CETA Testsysteme GmbH - Dichtheitsprüfung mit Druckluft

 

 

30 Jahre CETA – vom Händler und Hersteller zum Lösungspartner für Dichtheitsprüfung und Durchflussmessung.

Als er CETA vor 30 Jahren gründete, hatten viele Unternehmen gerade entdeckt, wie sinnvoll die Dichtheitsprüfung zur Qualitätsüberwachung ihrer Produkte im Fertigungsprozess ist und der Bedarf an Prüfgeräten stieg, erinnert sich Günter Groß, Geschäftsführer der CETA Testsysteme GmbH. Nachdem anfänglich Dichtheits- und Durchflussprüfgeräte eines anderen Herstellers vertrieben wurden, entschied sich Günter Groß in der Folge schnell, eigene Messgeräte zu entwickeln. Seitdem hat sich CETA Testsysteme international als Spezialist für die 100%-Stückprüfung in der Produktionslinie etabliert.

Zum Weiterlesen bitte das pdf öffnen

Dichtheitsprüfung mit Druckluft – Es muss nicht immer ein Differenzdruckprüfgerät sein. Erweiterungen an den Dichtheitsprüfgeräteserien CETATEST 715 und CETATEST XS

Viele anspruchsvolle Dichtheits-Prüfaufgaben erfordern den Einsatz eines Differenzdruckprüfgerätes. Typische Testgrenzwerte liegen in der Größenordnung von ca. 10 Pa/s. Dieser Prüfgerätetyp enthält zwei Drucksensoren: CETA setzt hier einen piezoresistiven Überdrucksensor für die Prüfdrucküberwachung und einen – in der Regel – piezoresistiven Differenzdrucksensor für die Druckverlustmessung ein. 

Zum Weiterlesen bitte das pdf öffnen

CETA stellte neues Massendurchflussprüfgerät CETATEST 615 und neues Wasserstoffdichtheitsprüfgerät auf der Motek 2017 vor

CETA stellt bereits seit mehr als 15 Jahren regelmäßig auf der Motek, der internationalen Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung, aus. In diesem Jahr wurde ein Querschnitt durch das aktuelle Produktprogramm für die industrielle Dichtheits- und Durchflussprüfung präsentiert – Highlight war das neue Massendurchflussprüfgerät CETATEST 615  Zum Weiterlesen bitte das pdf öffnen

CETA baut neue Kooperationspartner in Mexiko und Portugal auf

CETA erweitert Netzwerk internationaler Kooperationspartner und ermöglicht so die standortnahe Betreuung von CETA-Prüfgeräten für die industrielle Dichtheitsprüfung und Durchflussprüfung in Mexiko und Portugal.

Zum Weiterlesen bitte das pdf öffnen

Dieser Artikel wurde veröffentlicht in:

PRESSEBOX

industriebox

initiative mittelstand

firmenpresse

facebook

 

 

Das neue Massendurchflussprüfgerät CETATEST 615 - mit Dichtheitsprüfungen lässt sich die Dichtheit von Komponenten und Systemen nachweisen. Mit dem neuen Massendurchflussprüfgerät CETATEST 615 lassen sich auch kleinste Leckagen von deutlich kleiner als 0,5 Nml/min in großvolumigen Prüfteilen vollautomatisch detektieren.

Bitte öffnen Sie das pdf zum Weiterlesen.

Dichtheitsprüfung bei sehr geringen Prüfdrücken - Dichtheitsprüfgeräteserie CETATEST 815
Niederdruck mit elektronisch geregelten Druckbereichen (± 5 mbar und ±50 mbar)
Eine Vielzahl von Dichtheitsprüfungen unter Einsatz des Prüfmediums Druckluft werden je nach Anwendung bei Prüfdrücken zwischen 100 mbar und 10 bar oder sogar bei noch höheren Drücken durchgeführt.

Bitte öffnen Sie das pdf zum Weiterlesen.

Dieser Artikel wurde veröffentlicht in:

Industrie Online Journal

QZ-online.de

 

 

Noch viel Luft für Qualität: Dichtheitsprüfung in Produktion und Industrie

„Qualität made in Gemany “ – der Ruf unserer Produkte, um den uns die Welt beneidet, ist bares Geld wert. Geprüfte Teile und Produkte lassen sich besser verkaufen, schaffen Vertrauen und reduzieren Ausfallschäden. Und doch steckt in der durchgängigen Qualitätssicherung noch Potential. Das Stichwort lautet produktionsbegleitende EoL-Dichtheitsprüfung (End-of-Line-Prüfung). Ein Fachbeitrag von Dr. Joachim Lapsien – CETA Testsysteme GmbH.
Bitte öffnen Sie das pdf zum Weiterlesen.

Hier gelangen Sie auf die Internetseite der deutschen Wirtschaft, wo der Artikel unter dem Motto "100 Ideen für Deutschland" veröffentlicht wurde - 04/2016

 

 

CETA Testsysteme GmbH ist Hersteller von Dichtheits- und Durchflussprüfgeräten für industrielle Anwendungen und Lösungspartner im Bereich Qualitätskontrolle und Produktionssicherheit. Weltweit befinden sich mehrere tausend CETA-Prüfgeräte im Einsatz, die integriert in Produktionslinien im Produktionstakt Serienteile auf Dichtheit oder Durchfluss prüfen. Bitte öffnen Sie das pdf zum Weiterlesen.

Dieser Artikel wurde veröffentlicht in:

MM Maschinenmarkt

Presseclicker

 

 

Dieser Artikel wurde veröffentlicht in:

 

www.iw-online.de, 12.03.2015

www.industrieauskunft.de, 12.03.2015

www.developmentscout.com, 10.04.2015

www.presseclicker.produkt-pr.de, 15.04.2015

www.qz-online.de, 21.04.2015

www.io-journal.de, 21.04.2015

Computer & Automation 04/2015, Seite 90